+++ Liebe Eltern, wir werden oft gefragt, warum Kinder überhaupt kämpfen sollen. +++

Kämpfen mit Regeln schult alle koordinativen Fähigkeiten und die Motorik – eines der Puzzleteil unseres Pazuru-Konzepts. Speziell die Kraftdosierung spielt während des spielerischen Raufens eine wichtige Rolle. Denn es wird miteinander gekämpft, ohne sich gegenseitig zu verletzen. Ob ein Kind mehr Kraft einsetzen kann oder vorsichtiger kämpfen muss, hängt somit jedes Mal vom Partner ab. Dadurch lernen die Kinder Empathie und den respektvollen Umgang mit ihrem Gegenüber.

Kämpfen unter Einhaltung von klaren Regeln fördert außerdem das Selbstbewusstsein. Denn gerade schüchterne Kinder wissen manchmal gar nicht, was in ihnen steckt und wie viel Kraft sie haben. Sie erfahren Selbstwirksamkeit, indem sie ein anderes Kind festhalten, werfen oder sich aus eigener Kraft befreien können. Den Erfolg der Aktion schreiben sie sich dabei ganz allein zu und gehen gestärkt aus dieser Situation.

Bei PAZURU fördern wir ein positives Selbstbild durch vielfältige und nachhaltige Erfolgserlebnisse. Neben der Wertevermittlung erfahren die Kinder durch abwechslungsreiche Übungen und Kampfspiele ein hohes Maß an Selbstwirksamkeit. Der strukturierte Lehrplan basiert auf der engen Zusammenarbeit mit den Eltern und begleitet die Kinder zu mehr Selbstbewusstsein und einer positiveren Lebenseinstellung.

Mehr Infos zum PAZURU Kids Konzept: Hier!