PAZURU Kids Kampfkunst Solingen

Körper- und Charakterschule für Kinder ab 3 Jahren

 


PAZURU Kids...

- nutzt Kampfkunst als Medium zur Vermittlung von Sozialkompetenzen wie Respekt, Disziplin oder Teamwork

- endet nicht, wenn die Kinder die Matte verlassen. PAZURU ist im Kindergarten/Schule und auch zu Hause.

- ist an den psychomotorischen Ansatz angelehnt

- stärkt das Selbstbewusstsein der Kinder durch möglichst viele Erfolgserlebnisse

Artikel über das Pazuru Kids Konzept im Familienmagazin QuatschKopf, Ausgabe 1/2015: hier

PAZURU Kids Kampfkunst Solingen

Die fünf Puzzleteile des PAZURU Kids Konzepts

Auf ein Puzzleteil tippen, um nährere Informationen zu erhalten.
map_1 map_2 map_3 map_4 map_5

Selbstbewusst statt unsicher!

Der psychomotorische Ansatz verfolgt das Ziel Kindern ein positives Selbstkonzept zu vermitteln. Das heißt ein Kind erlebt unbekannte Situationen als Herausforderung anstatt als Bedrohung und es lässt sich von Misserfolgen nicht entmutigen. Ein positives Selbstkonzept ist Grundlage für eine „starke Persönlichkeit“.  Dies wird durch Spiele gefördert, die individuelle Erfahrungen auf verschiedenen Schwierigkeitsstufen zulassen und die Kinder selbst wirksam werden können.

Unser Alltag ist durch Schnelllebigkeit und Termindruck geprägt. Damit die Kinder frühzeitig lernen das Gefühl von An- und Entspannung zu unterscheiden, endet jede Stunde mit einem Entspannungsteil.

Respekt statt Zoff!

Bei PazuruKids werden die traditionellen Kampfkunst-Werte groß geschrieben. Ob Respekt, Hilfsbereitschaft, Toleranz, Fairness, Wertschätzung, Mut, Ehrlichkeit oder Verantwortung; die Kinder lernen diese von der ersten Stunde an umzusetzen. Durch  das Tragen eines Ju-Jutsu-Anzuges werden soziale Ungleichheiten aufgehoben und feste Rituale sorgen für Ordnung und Sicherheit in der Gruppe.

Teambildende Spiele werden Spielen mit starkem Wettkampfcharakter vorgezogen. Das klassische Ausscheiden bei Spielen oder als letztes in eine Mannschaft gewählt werden, gibt es bei PazuruKids nicht. Ein starkes Gruppengefühl und die Anerkennung jedes einzelnen ist ein wichtiges Ziel dieses Konzeptes.

Real statt virtuell!

Fernseher, Computer und Spielkonsolen verleiten die Kinder schon früh ihre Aktivitäten auf geschlossene Räume zu beschränken. Immer realistischer aussehendes Spielzeug raubt den Kindern die Kreativität auch mit einfachen natürlichen Materialien zu spielen. Deshalb vermittelt PazuruKids auch Bewegungserfahrungen in der Natur. Im Sommer werden im Lochbachtal Rollenspiele im Wald, Bestimmungsspiele oder natürliche Sinnesparcours durchgeführt.

Ausprobieren statt ablehnen!

Zwei Monate im Jahr werden den Kindern die Grundlagen der gesunden Ernährung vermittelt. Durch Bewegungsspiele rund um Möhren, Äpfel und Co. sowie das gemeinsame Zubereiten gesunder Snacks werden die Kinder spielerisch und selbstverständlich an eine gesunde Ernährung herangeführt.

Grundlagen statt Spezialisierung!

Zu oft müssen sich Kinder schon früh für eine Sportart entscheiden. Diese Spezialisierung führt dazu, dass sie manche Fähigkeiten sehr gut erlernen, manche jedoch kaum. Das Pazuru-Konzept beinhaltet die Schulung aller motorischen Grundlagen wie laufen, balancieren, springen, werfen, fangen, kriechen, klettern, raufen usw. Diese Fertigkeiten werden durch gezielte Wahrnehmungsschulung, Sinnesförderung und einem Ausbau des Bewegungsschatzes qualitativ verbessert. Bei PazuruKids heißt es lernen durch spielen, anfassen und erleben!

 

 PAZURU ist für mich...